logo web
IDM News   Donnerstag, 21 November 2019

Neuerscheinung: Cross-border cooperation in Central and South East Europe
Cover YSF


Welche Chancen und Risiken bringt grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region mit sich? In der neuesten Ausgabe der Zeitschriftenreihe "Der Donauraum" loten NachwuchswissenschafterInnen im neuen "Donauraum" die Kooperationsmöglichkeiten aus und zeigen in verschiedensten Bereichen - darunter Infrastruktur, Umweltschutz, Arbeitsmarkt und Literatur -  auf, welche Barrieren und Brücken in Mittel- und Südosteuropa vorzufinden sind. Der im Böhlau Verlag erschienene Band versammelt eine Vielzahl an Aspekten gelungener und verhinderter Kooperationen - angefangen von historischen Rekonstruktionen grenzübergreifender AktivistInnen über Fallbeispiel-Analyse zu Integration und Entrepreneurship bis hin zu Bestandsaufnahmen regionaler Disparitäten im Donauraum. 

Bestellung und Abo unter: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/



http://www.idm.at/publikationen/der-donauraum/der-donauraum-2019
IDM News   Mittwoch, 01 April 2020

Neuerscheinung: Heldinnen und Helden von gestern

Cover KFM2020Heldinnen und Helden von gestern: Erinnerungskultur im Donauraum


Wir starten in das bis jetzt in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Jahr 2020 mit unserer Kultur-Schwerpunktausgabe von "Info Europa", dem "Kulturführer Mitteleuropa 2020", der am 2. April u.a. als Beilage zur Tageszeitung "Die Presse" erscheint. Das Themenheft ist ab sofort im IDM-Abonnement sowie als Einzelheft auf Anfrage erhältlich. IDM-Mitglieder erhalten alle Ausgaben der Publikation kostenlos zugeschickt.

Erstmals bietet das IDM die Neuerscheinung als im kostenlosen ePaper-Format an. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

http://www.idm.at/publikationen/info-europa/info-europa-2020/item/kulturf%C3%BChrer-mitteleuropa-2020
IDM News   Montag, 19 August 2019

Neuerscheinung: Modernizing Europe: Generating Accountability

Sei es der Erfolg populistischer Parteien, der Aufschwung rechtsradikalen Gedankenguts oder Tendenzen der Renationalisierung – mit ihren Beiträgen treffen die AutorInnen der neuesten Ausgabe der IDM-Reihe "Der Donauraum", darunter NachwuchswissenschafterInnen aus Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Spanien, die wunden Punkte der Europäischen Union. Die Sammlung ist das Ergebnis der 15. DRC Summer School und bietet eine Bandbreite an politischen, sozialen, kulturellen und historischen Problemanalysen gegenwärtiger Entwicklungen. Darüber hinaus stehen Zukunftsvisionen der EU sowie die Rolle regionaler Kooperation im Fokus.
Mit Beiträgen von Antònia Llull, Kristína Kalašová, Daniel Martínek, Sebastian Schäffer, Clinton Nateras Tello, Karen Mirelly Valle Estrada und Zoltán Vörös.
http://www.idm.at/publikationen/der-donauraum/der-donauraum-2018
IDM News   Mittwoch, 27 November 2019

Neuerscheinung: Strategien gegen die Landflucht Titel IE3
Strategien gegen die Landflucht

Die neueste Ausgabe der IDM-Publikation Info Europa (3/2019) erschien am Mittwoch, den 27. November 2019 als Beilage zur Tageszeitung "Die Presse". Das Themenheft ist ab sofort im Abonnement sowie als Einzelheft erhältlich. IDM-Mitglieder erhalten alle Ausgaben der Publikation kostenlos zugeschickt.

Soundtrack zum Heft

Wie klingt ein Neustart in der Ferne? Was hört das Landkind bei akutem Heimweh? Welche Lieder bewegen uns unterwegs? Für die aktuelle Ausgabe rund um das Thema "Landflucht" hat die Redaktion einen Soundtrack zum Heft zusammengestellt. Genießen Sie mehr als drei Stunden Hörvergnügen während der Info Europa-Lektüre! Wir freuen uns, wenn die Liste weiter anwächst. Song-Vorschläge sind daher herzlich willkommen. Zur PLAYLIST (Spotify)

http://www.idm.at/publikationen/info-europa/info-europa-2019/item/info-europa-2019
IDM News   Donnerstag, 26 März 2020

Neues Format: IDMonSite

Mit unserem neuen Format IDMonSite führen wir regelmäßig Livestreams mit unseren KooperationspartnerInnen in der Region auf unserem YouTube-Kanal durch. Die Videos sind hinterher auch On Demand verfügbar: https://bit.ly/2J6zCBp


IDM News   Mittwoch, 08 April 2020

Österreich und Ungarn: Nachbarschaftliche Zurückhaltung - EURACTIV Artikel mit Statements von Daniela Neubacher

Please find the English version of the article on Euractiv.com

Aus dem Beitrag: 

"Am 30. März verabschiedete das ungarische Parlament ein Notstandsgesetz, das Premierminister Viktor Orbán weitreichende Macht verlieh. Als Reaktion veröffentlichten 13 EU-Staaten eine Gemeinsame Erklärung zum Schutz der Rechtsstaatlichkeit. Österreich enthielt sich, um stattdessen den Dialog zu suchen, sagt EU-Ministerin Karoline Edtstadler gegenüber EURACTIV. ExpertInnen sehen dahinter bilaterale Überlegungen.

(...)

Neubacher selbst war nicht überrascht, dass Österreich sich der Erklärung nicht anschloss. Dazu sei es wichtig, zu wissen, „wie besonders die Beziehungen zwischen Österreich und Ungarn sind“. Sie sind historisch gewachsen, immerhin bildeten Österreich und Ungarn als „Doppelmonarchie“ gemeinsam den letzten Rest des Habsburgerreiches, bis 1918, inklusive freiwilliger Zoll- und Währungsunion – lange vor der EU.

Während des Kalten Krieges spielte diese Beziehung eine Sonderrolle in der „Entspannungspolitik“ zwischen Ost und West. Mit einer regen Besuchsdiplomatie konnte sich Österreich als „Brückenbauer“ inszenieren, ein Image, dass die österreichische Diplomatie bis heute pflegt.

(...)

Dieser Dialog dürfe nicht gefährdet werden, sagte Neubacher – auch vor diesem Kontext sei die österreichische Entscheidung zu verstehen (...)."

Der ganze Artikel ist hier abrufbar:

IDM News   Donnerstag, 21 November 2019

PM: Wir brauchen verantwortungsvolle Forschung und Vermittlung in Mitteleuropa
„Wir brauchen verantwortungsvolle Forschung und Vermittlung in Mitteleuropa“

mit einer Debatte zur Verantwortung von Politik und Think Tanks stellte das Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) bei seiner Generalversammlung am 26. November 2019 die Weichen für künftige Forschungs- und Vermittlungsarbeit in Mittel- und Südosteuropa. Unter dem Titel „Verantwortung im Umbruch“ wurde MICHAEL IGNATIEFF, Präsident und Rektor der Central European University (CEU) eingeladen, seine Erfahrungen und Strategien zu teilen.

IGNATIEFF: „Die Donau bringt eine gemeinsame Verantwortung und eine transnationale Perspektive mit sich. Nur so können wir der Renationalisierung entgegenwirken.“

ERHARD BUSEK, seit 1995 Vorsitzender des IDM: Politische Entscheidungen zu treffen, ist unpopulär geworden. Wir sehen das ganz aktuell beim Brexit, aber auch bei den stockenden Erweiterungsprozessen am Balkan: Ein Teil der politischen Eliten will für die Folgen ihrer Entscheidungen keine Verantwortung übernehmen. Nur wenige haben den Mut, sich in dieser komplexen Welt festzulegen. Nicht zuletzt messen uns aber unsere Nachbarn und die nächsten Generationen daran, wie wir mit unserer Verantwortung umgehen.“

IDM-Geschäftsführer SEBASTIAN SCHÄFFER: „Wir spüren eine zunehmend besorgniserregende Dynamik in der Osteuropa-Forschung. Nicht nur Stiftungen und NGOs in der Region geraten unter finanziellen und politischen Druck. Auch in Deutschland und Österreich werden Professuren der Slawistik und Osteuropa-Forschung nicht nachbesetzt, bleiben Förderungen aus und ganz generell scheint es, als würde Expertise zu den östlichen Nachbarn heute, 30 Jahre nach der Wende, weniger wert sein als noch in den 1990er Jahren.“

Stellvertretende Geschäftsführerin SILVIA NADJIVAN (IDM): „Wir legen den Fokus auf den Begriff der Verantwortung, um zu zeigen, dass es gerade jetzt, am Beginn einer neuen EU-Legislaturperiode breitere Debatten über Europa braucht: Sind wir bereit, Verantwortung für uns und unsere Nachbarn innerhalb wie außerhalb der EU zu übernehmen?

Die gesamte Pressemeldung ist unten abrufbar.

http://www.idm.at/images/News/Pressemeldung_GV2019.pdf
IDM News   Donnerstag, 27 Februar 2020

Slowakei: Hintergrund-Briefing zu den Wahlen am 29.02.2020 Angesichts der bevorstehenden Parlamentswahlen in der Slowakei (29.02.2020) bietet das Briefing von Daniel Martínek (IDM) eine kompakte Zusammenfassung der wesentlichen Hintergründe und Entwicklungen sowie allgemeine Informationen zur Parteienlandschaft in der Slowakei. Zum Volltext gelangen Sie hier: http://www.idm.at/images/Elections/Parliamentary_elections_in_Slovakia_Briefing_2020.pdf

Weitere Informationen über die gemeinsam mit dem Renner-Institut und der Politischen Akademie veranstaltete Podiumsdiskussion zum anstehenden Urnengang in der Slowakei finden Sie hier: http://www.idm.at/veranstaltungen/item/parliamentary-elections-in-slovakia Briefing on the Parliamentary Elections in Slovakia 2020
IDM News   Donnerstag, 16 April 2020

Yesterday's Heroes and Heroines: New Spotify-Playlist

 On the occasion of the IDM thematic issue on remembrance culture in the Danube Region (Info Europa 1/2020) entitled "Heroes/Heroines of Yesterday" in April 2020, we offer you a playlist inspired by the phenomen of heroism. We are open for recommendations (all genres, languagues and tastes welcome). Enjoy!


For further playlists, please subscribe to the IDM Spotify Account!

Podcast Player

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.