logo web
IDM News   Donnerstag, 10 September 2020

Sebastian Schäffer bei der phoenix runde zu Nord Stream 2

Ist es das Ende für die Ostseepipeline Nord Stream 2? Das Projekt wird als mögliches Druckmittel auf Moskau im Fall des vergifteten russischen Oppositionellen Nawalny gehandelt. Viele osteuropäische Länder wären damit mehr als einverstanden. Das Projekt ist von je her umstritten. Bedenken gab und gibt es wegen Russlands möglicher geostrategischer Einflussnahme durch das Pipelineprojekt. Doch kann das Projekt so einfach gestoppt werden? Wie wichtig ist die Ostseepipeline für die europäische Energieversorgung? Wie sind die Bedenken osteuropäischer Länder zu bewerten? Gewinnt Russland an Einfluss durch Nord Stream 2 oder nicht?

Alexander Kähler diskutiert mit:
- Prof. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
- Michael Harms, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft
- Bernd Westphal, energiepol. Sprecher der SPD Bundestagsfraktion
- Sebastian Schäffer, Politikwissenschaftler, Institut für den Donauraum und Mitteleuropa

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.