logo web

Universitätslehrgang Interdisziplinäre Balkanstudien

Seit Herbst 2007 kann man sich an der Universität Wien im Rahmen eines zweijährigen postgradualen Studiums zur Spezialistin/zum Spezialisten für die Balkan-Region ausbilden lassen und den akademischen Grad MA - Master of Arts (Balkan Studies) erwerben.

Der ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien" wurden vom Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) gegründet und später mit der Universität Wien zum ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien" weiter entwickelt.

Es handelt sich um ein im deutschsprachigen Raum einmaliges Weiterbildungsangebot, das ein fächer­übergreifendes Wissen über die Region vermittelt.



Wissenschaftliche Lehrgangsleitung
Univ.-Prof. Dr. Dieter Segert
Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien

Programm Management
MMag. Stefan Zimmermann
IDM Institut für den Donauraum und Mitteleuropa
Tel.: (+43 1) 319 72 58-21
Mob.: +43 650 59 34 335
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.postgraduatecenter.at/balkanstudien

Informationsabend zum ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien" am 24. Mai 2016!

Am Dienstag, 24. Mai 2016, um 18.30 Uhr wird ein unverbindlicher Informationsabend zum ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien" stattfinden.

Der nächste Durchgang für das postgraduale Weiterbildungsprogramm der Universität Wien in Kooperation mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) startet im Oktober 2016 neu.


Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 30. Juni 2016!

Hierbei werden Fragen zu Aufnahmeverfahren, Anmeldung, Curriculum sowie aktuellen Lehrinhalten beantwortet.

GesprächspartnerInnen:
Univ.-Prof. Dr. Dieter Segert, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien, Lehrgangsleiter
Dr. Susan Milford, Geschäftsführerin Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
Mag. Elke Gornik, stv. Leiterin Postgraduate Center der Universität Wien
Mag. Rudolf Biwald, MA, Absolvent des ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien"

Im Rahmen des Infoabends erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum ULG „Interdisziplinäre Balkanstudien“.

Im Anschluss haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen.

Zeit: Dienstag, 24. Mai 2016, 18.30 Uhr
Ort: Campus Lounge, Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1.13.3, 1090 Wien
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie auch unter:
www.postgraduatecenter.at/balkanstudien
sowie auf Facebook

Persönliche Auskünfte erhalten Sie auch unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und tel.: (+ 43 1) 319 72 58-21

2016- 2018: ULG Interdisziplinäre Balkanstudien- Jetzt bewerben!

Im Oktober 2016 startet der nächste ULG Interdisziplinäre Balkanstudien. Es ist ab sofort möglich sich für den ULG 2016 - 2018 zu bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Juni 2016

Hier sowie auf der Website des Postgraduate Centers der Universität Wien finden Sie detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren.

WIR BIETEN

  • eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung zum Balkanexperten/zur Balkanexpertin mit starkem Gegenwarts- und Praxisbezug
  • multidisziplinäre Lehrinhalte in fünf Modulen: Balkankunde, -geschichte, -kultur, Soziologie/Zivilgesellschaft, Wirtschaft/Umwelt, Politik/Internationale Beziehungen, Rechtliche Rahmenbedingungen
  • international renommierte Expert/-innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft aus dem In- und Ausland als Vortragende
  • ein Lernumfeld und –inhalte mit interkulturellem Charakter

SIE ERWERBEN 

  • eine optimale Vorbereitung und Weiterbildung für eine berufliche Karriere mit Balkan-Bezug in Unternehmen, internationalen Organisationen, NRO, im öffentlichen Dienst, in Medien und Kultur
  • regionalspezifisches Fachwissen und Sozialkompetenzen
  • den postgradualen akademischen Grad der Universität Wien MA – Master of Arts (Balkan Studies) mit 90 ECTS Punkten

STRUKTUR

Dauer: 4 Semester

Berufsbegleitend konzipiert (Abendunterricht: jeden Donnerstag und Freitag von 18.15 bis 21.30 Uhr mit einer 15-minütigen Pause sowie an zwei bis drei Samstagen pro Semester von 9.00 bis 16.45 Uhr mit mehreren Pausen)

SPRACHE(N) Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

ein im In- oder Ausland erfolgreich abgeschlossenes Studium (Mind. Bachelorstudium im Umfang von 180 ECTS) oder ein anderer gleichwertiger, an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungs­einrichtung erfolgreich abgeschlossener Bildungsgang von inhaltlicher Relevanz für den Universitätslehrgang, oder der Nachweis einer dem Weiterbildungsziel des Universitätslehrgangs entsprechenden mindestens 5-jährigen Berufserfahrung, sofern zumindest eine Hochschulreife vorliegt. gute Deutsch- und Englischkenntnisse

GEBÜHREN

Die Lehrgangsgebühr beträgt € 8.200,- und kann pro Semester entrichtet werden (€ 2.050,-), im Falle eines Folgesemesters wird eine Administrative Lehrgangsgebühr in der Höhe von € 250,- pro Semester eingehoben. Studierendenbeitrag für die Zulassung zur Universität Wien (€ 18,- pro Semester)

HINWEIS: Lehrgangsgebühren sind als Aufwendungen für Fortbildung steuerlich absetzbar! Der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) fördert den Besuch des ULG Interdisziplinäre Balkanstudien!

Wissenschaftliche Lehrgangsleitung
Univ.-Prof. Dr. Dieter Segert
Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien

Programm Management
MMag. Stefan Zimmermann
IDM Institut für den Donauraum und Mitteleuropa

Studienbeginn ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien" 2014 - 2016



Am 16. Oktober 2014 startete der neue Durchgang des ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien".

14 hochmotivierte TeilnehmerInnen mit der unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen tauchen in den kommenden 4 Semestern intensiv in Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Recht der Balkanregion ein.

2014 - 2016: Bewerbungsfrist verlängert!

ULG Interdisziplinäre Balkanstudien 2014-2016

Im Oktober 2014 startet der nächste ULG Interdisziplinäre Balkanstudien. Aufgrund einiger Restplätze wird die Bewerbungsfrist bis zum 29. August 2014 verlängert.

Hier sowie auf der Website des Postgraduate Centers der Universität Wien finden Sie detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren.

2014 - 2016: ULG Informationsnachmittag am 21. Mai 2014

Meet and Greet am Postgraduate Center

Am am 21. Mai 2014 findet von 15-19 Uhr ein Informationsnachmittag, zu den im Herbst startenden Universitätslehrgängen statt.

Das Postgraduate Center der Universität lädt Interessierte zum Informationsnachmittag mit den Program Managern der Weiterbildungsprogramme

Europäische Studien (M.E.S.)
Human Rights (MA)
Interdisziplinäre Balkanstudien (MA)
Latin American Studies (MA)
Muslime in Europa (AkademischeR ExpertIn)

Im Rahmen des Infonachmittags erhalten Sie alle wichtigen inhaltlichen und organisatorischen Informationen über die Programme.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Zeit: Mittwoch, 21. Mai 2014, 15-19 Uhr

Veranstaltungsort: Campus Lounge, Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1, Eingang 1.13.3, 1090 Wien

Rückfragen unter: +43-1-4277 10800
http://www.postgraduatecenter.at/

2014-2016: Informationsabend ULG Interdisziplinäre Balkanstudien

Das postgraduale Weiterbildungsprogramm der Universität Wien in Kooperation mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) startet im Oktober 2014 erneut.

Mit Dieter Segert (Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien, Lehrgangsleiter), Susan Milford (Geschäftsführerin Institut für den Donauraum und Mitteleuropa), Elke Gornik (stv. Leiterin Postgraduate Center der Universität Wien), Tomislav Boric (Universität Graz, Leiter Modul 5, Vortragender) sowie Mag. Siegfried Wöber,MA (Absolvent des ULG)

Zeit: Dienstag, 18. März 2014, 18.00 Uhr

Ort: Campus Lounge, Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1.13.3, 1090 Wien<br

eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung zum Balkanexperten/zur Balkanexpertin mit starkem Gegenwarts- und Praxisbezug multidisziplinäre Lehrinhalte in fünf Modulen: Balkankunde, -geschichte, -kultur, Soziologie/Zivilgesellschaft, Wirtschaft/Umwelt, Politik/Internationale Beziehungen, Rechtliche Rahmenbedingungen international renommierte Expert/-innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft aus dem In- und Ausland als Vortragende ein Lernumfeld und –inhalte mit interkulturellem Charakter

SIE ERWERBEN

eine optimale Vorbereitung und Weiterbildung für eine berufliche Karriere mit Balkan-Bezug in Unternehmen, internationalen Organisationen, NRO, im öffentlichen Dienst, in Medien und Kultur regionalspezifisches Fachwissen und Sozialkompetenzen den postgradualen akademischen Grad der Universität Wien MA – Master of Arts (Balkan Studies) mit 90 ECTS Punkten

STRUKTUR Dauer: 4 Semester

Berufsbegleitend konzipiert (Abendunterricht: jeden Donnerstag und Freitag von 18.15 bis 21.30 Uhr mit einer 15-minütigen Pause sowie an zwei bis drei Samstagen pro Semester von 9.00 bis 16.45 Uhr mit mehreren Pausen)

SPRACHE(N)

Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

ein im In- oder Ausland erfolgreich abgeschlossenes Studium (Mind. Bachelorstudium im Umfang von 180 ECTS) oder ein anderer gleichwertiger, an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungs­einrichtung erfolgreich abgeschlossener Bildungsgang von inhaltlicher Relevanz für den Universitätslehrgang, oder der Nachweis einer dem Weiterbildungsziel des Universitätslehrgangs entsprechenden mindestens 5-jährigen Berufserfahrung, sofern zumindest eine Hochschulreife vorliegt. gute Deutsch- und Englischkenntnisse

GEBÜHREN

Die Lehrgangsgebühr beträgt € 8.000,- und kann pro Semester entrichtet werden (€ 2.000,-), im Falle eines Folgesemesters wird eine Administrative Lehrgangsbeühr in der Höhe von € 250,- pro Semester eingehoben. Studierendenbeitrag für die Zulassung zur Universität Wien (€ 18,- pro Semester)

HINWEIS: Lehrgangsgebühren sind als Aufwendungen für Fortbildung steuerlich absetzbar! Der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) fördert den Besuch des ULG Interdisziplinäre Balkanstudien!

2014 - 2016: ULG Interdisziplinäre Balkanstudien - Jetzt bewerben!

Im Oktober 2014 startet der nächste ULG Interdisziplinäre Balkanstudien. Es ist ab sofort möglich sich für den ULG 2014 - 2016 zu bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 20. Juni 2014

Hier sowie auf der Website des Postgraduate Centers der Universität Wien finden Sie detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren.

WIR BIETEN
  • eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung zum Balkanexperten/zur Balkanexpertin mit starkem Gegenwarts- und Praxisbezug
  • multidisziplinäre Lehrinhalte in fünf Modulen: Balkankunde, -geschichte, -kultur, Soziologie/Zivilgesellschaft, Wirtschaft/Umwelt, Politik/Internationale Beziehungen, Rechtliche Rahmenbedingungen
  • international renommierte Expert/-innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft aus dem In- und Ausland als Vortragende
  • ein Lernumfeld und –inhalte mit interkulturellem Charakter
SIE ERWERBEN
  • eine optimale Vorbereitung und Weiterbildung für eine berufliche Karriere mit Balkan-Bezug in Unternehmen, internationalen Organisationen, NRO, im öffentlichen Dienst, in Medien und Kultur
  • regionalspezifisches Fachwissen und Sozialkompetenzen
  • den postgradualen akademischen Grad der Universität Wien MA – Master of Arts (Balkan Studies) mit 90 ECTS Punkten

STRUKTUR

Dauer: 4 Semester

Berufsbegleitend konzipiert (Abendunterricht: jeden Donnerstag und Freitag von 18.15 bis 21.30 Uhr mit einer 15-minütigen Pause sowie an zwei bis drei Samstagen pro Semester von 9.00 bis 16.45 Uhr mit mehreren Pausen)

SPRACHE(N) Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

ein im In- oder Ausland erfolgreich abgeschlossenes Studium (Mind. Bachelorstudium im Umfang von 180 ECTS) oder ein anderer gleichwertiger, an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungs­einrichtung erfolgreich abgeschlossener Bildungsgang von inhaltlicher Relevanz für den Universitätslehrgang, oder der Nachweis einer dem Weiterbildungsziel des Universitätslehrgangs entsprechenden mindestens 5-jährigen Berufserfahrung, sofern zumindest eine Hochschulreife vorliegt. gute Deutsch- und Englischkenntnisse

GEBÜHREN

Die Lehrgangsgebühr beträgt € 8.000,- und kann pro Semester entrichtet werden (€ 2.000,-), im Falle eines Folgesemesters wird eine Administrative Lehrgangsbeühr in der Höhe von € 250,- pro Semester eingehoben. Studierendenbeitrag für die Zulassung zur Universität Wien (€ 18,- pro Semester)

HINWEIS: Lehrgangsgebühren sind als Aufwendungen für Fortbildung steuerlich absetzbar! Der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) fördert den Besuch des ULG Interdisziplinäre Balkanstudien!

Wissenschaftliche Lehrgangsleitung
Univ.-Prof. Dr. Dieter Segert
Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien

Programm Management
MMag. Stefan Zimmermann
IDM Institut für den Donauraum und Mitteleuropa

Tel.: (+43 1) 319 72 58-21
Mob.: +43 650 59 34 335
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen
www.postgraduatecenter.at/balkanstudien

ULG Jahrgang 2012-2014

ULG Jahrgang 2012-2014

14 TeilnehmerInnen haben im Oktober 2012 hochmotiviert das Master Studium begonnen.

Das Foto entstand nach einem Gastvortrag von IDM-Vorsitzenden Dr. Erhard Busek im Rahmen der Lehrveranstaltung: Regionale Zusammenarbeit und externe Einflüsse aus dem Modul 3) Politische Systeme und EU-Integration.

ULG Interdisziplinäre Balkanstudien Relaunch 2012

ULG Interdisziplinäre Balkanstudien Relaunch 2012
Der ULG "Interdisziplinäre Balkanstudien" startete im Oktober 2012 erneut.

Die Monate davor wurden intensiv genutzt um das Curriculum zu überarbeiten und den Lehrgang noch zeitgemäßer zu gestalten und den aktuellen Anforderungen im Berufsleben anzupassen.

So präsentiert sich der neue ULG ganz bewusst in einer etwas gestrafften Form und umfasst nunmehr 90 ECTS-Punkte. Seit Herbst 2007 kann man sich an der Universität Wien im Rahmen eines zweijährigen postgradualen Studiums zur Spezialistin/zum Spezialisten für die Balkan-Region ausbilden lassen und den akademischen Grad MA - Master of Arts (Balkan Studies) erwerben.

Die Balkanstudien wurden vom Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) gegründet und später mit der Universität Wien zum Universitätslehrgang (ULG) "Interdisziplinäre Balkanstudien" weiter entwickelt.

Es handelt sich um ein im deutschsprachigen Raum einmaliges Weiterbildungsangebot, das ein fächerübergreifendes Wissen über die Region vermittelt. 

"Die Aktualität von Balkanstudien ist ungebrochen und die Beschäftigung mit dem südöstlichen Europa eine Notwendigkeit. Die diesbezügliche Zusammenarbeit mit der Universität Wien ist für das IDM eine Auszeichnung und Garantie für die entsprechende Qualität", sagt IDM-Vorsitzender Dr. Erhard Busek.

ULG Jahrgang 2009 - 2011

ULG Jahrgang 2009 - 2011
27 Teilnehmer/-innen haben im Oktober 2009 das Master Studium begonnen. Mittlerweile bereiten sie ihre Master Thesen vor.

ULG Jahrgang 2007 - 2009

ULG Jahrgang 2007 - 2009
Die Pioniere! Der erste Jahrgang des Universitätslehrgangs Interdisziplinäre Balkanstudien. Sie haben den Schritt nicht bereut. 

"Der interdisziplinäre Ansatz ermöglicht es, Problemstellungen aus mehreren Richtungen zu betrachten und zu hinterfragen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieser Lehrgang das Analysewerkzeug vermittelt, um selbstständig Probleme und Herausforderungen der verschiedensten Regionen dieser Welt zu analysieren und konkrete, beruflich nutzbare Informationen zu gewinnen.“ Bernhard Voda

 Ziele, Inhalte und Fakten

Ziel des postgradualen Studiums ist es, die TeilnehmerInnen optimal auf eine (internationale) Karriere mit Balkanbezug in Unternehmen, internationalen Organisationen, NRO, im Öffentlichen Dienst, im Medien- oder Kultur-Sektor vorzubereiten. Sie erwerben die erforderlichen inhaltlichen und methodischen Kenntnisse sowie analytische Fähigkeiten und Sozialkompetenzen.

Der Lehrgang bietet eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Ausbildung mit starkem Gegenwartsbezug, international renommierte ExpertInnen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft aus dem In- und Ausland sowie ein interkulturelles Lernumfeld.

Eine der bewährten Stärken dieses Lehrgangs ist sein interdisziplinärer Ansatz, der sich in fünf Modulen widerspiegelt. Weiters beinhaltet der Lehrplan auch das Verfassen einer Master Thesis und eine Abschlussprüfung.