logo web

Zeitschrift: Der Donauraum - 2011

Die traditionsreiche Zeitschrift "Der Donauraum", die in ununterbrochener Reihenfolge seit 1956 erscheint, wird seit 1993 vom neustrukturierten Institut für den Donauraum und Mitteleuropa beim Böhlau Verlag herausgegeben.

The Paradox of the Bologna Process: Education, Mobility and Employment in the Danube Region

The Paradox of the Bologna Process: Education, Mobility and Employment in the Danube Region
“Since the adoption of the Sorbonne Declaration (1998), an ever growing number of countries have signed the Bologna Declaration (1999). [...] After more than ten years devoted to the implementation of the Bologna Declaration, we are now able to draw firm conclusions and point out the problems that have arisen.”

Andrei Marga, Implementing the Bologna Declaration - The Need for a Change of Direction

Diese Doppelnummer versammelt zahlreiche Beiträge und Diskussionen der gleichnamigen zweitägigen internationalen Konferenz “The Paradox of the Bologna Process – Education, Mobility and Employment in the Danube Region”.

Mit Unterstützung des Programms „Lebenslanges Lernen“ der EU.

1596
  • Titel: The Paradox of the Bologna Process: Education, Mobility and Employment in the Danube Region
  • Herausgegeben von: Erhard Busek
  • Ausgabe: 3-4/2011

Der Donauraum Bezugsquelle

Einzelhefte sind zum Preis von € 11,- bzw. Doppelausgaben zu € 22,- (ermäßigter Bezug - 20% für Institutsmitglieder) über den Buchhandel oder den Böhlau Verlag Wien zu bestellen.

1 Jahrgang (4 Hefte) im Abonnement kann zu € 38,- über den Böhlau Verlag Wien bestellt werden. Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50 Prozent der Kosten.

Beiträge: Bitten richten Sie Manuskripte per E-Mail direkt an das Institut:

Institut für den Donauraum und Mitteleuropa
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at

Rückfragen und Auskünfte:
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at 
Tel: +43/1/319 72 58-23
Fax +43/1/319 72 58-4

Hinweis: Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernimmt das IDM keine Verantwortung. Die Redaktion entscheidet über Erscheinen und Erscheinungstermin und nimmt etwaige redaktionelle Änderungen am Text, das Einverständnis der AutorInnen voraussetzend, selbständig vor.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen