logo web

Zeitschrift: Der Donauraum - 2015

Die traditionsreiche Zeitschrift "Der Donauraum", die in ununterbrochener Reihenfolge seit 1956 erscheint, wird seit 1993 vom neustrukturierten Institut für den Donauraum und Mitteleuropa beim Böhlau Verlag herausgegeben.

Challenges and Opportunities of Migration in and from South East Europe


DD 3 4 2015
“Migration is historically not a new phenomenon and the reasons for migration can be numerous. However, there are several factors that usually spur them on: low income, unemployment, poor living conditions, food shortages, war(s), climate related issues such as droughts, floods etc., among others. The migration flows of the past years from the Middle East and Africa to Europe are therefore neither a surprise, nor a new phenomenon.”

Aleko Stoyanov, Bulgaria in the Context of the European Migrant Crisis – Challenges and Perspectives

Das vorliegende Heft beginnt mit Beiträgen zur aktuellen Migration im Jahr 2015, untersucht in weiteren Texten historische Migrationsbewegungen und stellt abschließend spezifische Aspekte der Migration zwischen Ost und West dar. Trotz der unterschiedlichen Fragestellungen, die den Untersuchungen zugrunde liegen, wird deutlich: Aus welchen Gründen auch immer sich Menschen entschließen, ihre ursprüngliche Heimat zu verlassen - stets verbinden sie damit die Hoffnung, an einem anderen Ort eine bessere Lebensgrundlage zu finden.

Mit Beiträgen von Edin Ajdinović, Aldina Čemernica, Nihal Soganci, Eva-Maria Walther et al.

  • Titel: Challenges and Opportunities of Migration in and from South East Europe
  • Herausgegeben von: Heinz Faßmann
  • Ausgabe: 3-4/2015

Der Donauraum Bezugsquelle

Einzelhefte sind zum Preis von € 11,- bzw. Doppelausgaben zu € 22,- (ermäßigter Bezug - 20% für Institutsmitglieder) über den Buchhandel oder den Böhlau Verlag Wien zu bestellen.

1 Jahrgang (4 Hefte) im Abonnement kann zu € 38,- über den Böhlau Verlag Wien bestellt werden. Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50 Prozent der Kosten.

Beiträge: Bitten richten Sie Manuskripte per E-Mail direkt an das Institut:

Institut für den Donauraum und Mitteleuropa
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at

Rückfragen und Auskünfte:
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at 
Tel: +43/1/319 72 58-23
Fax +43/1/319 72 58-4

Hinweis: Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernimmt das IDM keine Verantwortung. Die Redaktion entscheidet über Erscheinen und Erscheinungstermin und nimmt etwaige redaktionelle Änderungen am Text, das Einverständnis der AutorInnen voraussetzend, selbständig vor.