logo web

Zeitschrift: Der Donauraum - 2015

Die traditionsreiche Zeitschrift "Der Donauraum", die in ununterbrochener Reihenfolge seit 1956 erscheint, wird seit 1993 vom neustrukturierten Institut für den Donauraum und Mitteleuropa beim Böhlau Verlag herausgegeben.

Die EUSDR: Potenzial gegen Krisen im Donauraum?

Die EUSDR: Potenzial gegen Krisen im Donauraum?

„Die Einheit Europas war die Antwort auf fundamentale Krisen, ja Katastrophen – den Zweiten Weltkrieg und die viele Jahrzehnte dauernde Teilung des Kontinents in Ost und West. Diese Einheit Europas steht derzeit angesichts einer Vielzahl an krisenhaften Erscheinungen auf dem Prüfstand.“

Friedrich Faulhammer, Viktoria Weber, Vorwort

Als „Schicksalsfluss Europas“ durchfließt die Donau, nach der Wolga zweitlängster Fluss Europas, 10 Staaten von der Quelle bis zur Mündung, und zahlreiche weitere Staaten haben Anteile an ihrem Einzugsgebiet – Staaten, die ganz unterschiedlich auf die Herausforderungen der jüngeren Vergangenheit wie wirtschaftliche Herausforderungen, Finanzkrise, Flucht- und Migrationsbewegungen reagieren. Ist die makroregionale EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR) ein geeignetes Instrument, um Krisen im Donauraum zu bewältigen? Eine Tagung an der Donau-Universität Krems vom 11. November 2015 suchte Antworten auf diese Frage. Neun Beiträge der Tagung wurden zu einem Band des „Donauraums“ zusammengefasst, der Mut macht, die europäische Einheit in Vielfalt trotz Widerständen und Rückschlägen nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit Beiträgen von Simon Ortner, Caroline Hornstein Tomić, Stefana Greavu, Veselka Ivanova, Márton Méhes u. a.

  • Titel: Die EUSDR: Potenzial gegen Krisen im Donauraum?
  • Herausgegeben von: Friedrich Faulhammer, Viktoria Weber
  • Ausgabe: 1-2/2015

Der Donauraum Bezugsquelle

Einzelhefte sind zum Preis von € 11,- bzw. Doppelausgaben zu € 22,- (ermäßigter Bezug - 20% für Institutsmitglieder) über den Buchhandel oder den Böhlau Verlag Wien zu bestellen.

1 Jahrgang (4 Hefte) im Abonnement kann zu € 38,- über den Böhlau Verlag Wien bestellt werden. Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50 Prozent der Kosten.

Beiträge: Bitten richten Sie Manuskripte per E-Mail direkt an das Institut:

Institut für den Donauraum und Mitteleuropa
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at

Rückfragen und Auskünfte:
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at 
Tel: +43/1/319 72 58-23
Fax +43/1/319 72 58-4

Hinweis: Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernimmt das IDM keine Verantwortung. Die Redaktion entscheidet über Erscheinen und Erscheinungstermin und nimmt etwaige redaktionelle Änderungen am Text, das Einverständnis der AutorInnen voraussetzend, selbständig vor.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen