logo web

Zeitschrift: Der Donauraum - 2020

Die traditionsreiche Zeitschrift "Der Donauraum", die in ununterbrochener Reihenfolge seit 1956 erscheint, wird seit 1993 vom neustrukturierten Institut für den Donauraum und Mitteleuropa beim Böhlau Verlag herausgegeben.

Democracy is (No!) Fiction

Democracy is (No!) Fiction

Democracy is (No!) Fiction

"This issue of “Der Donauraum” is part of the Erasmus+, the Jean Monnet Project “From Fictional to Functioning Democracy (FIFUDEM)” that the Institute for the Danube Region and Central Europe (IDM) is carrying out in cooperation with the Danube Rectrors’ Conference (DRC). Additionally, it is based on the Kick-off Conference “Democracy Is (No!) Fiction. Developing Concepts and Strategies for an Inclusive and Participatory Europe” that has taken place at the Haus der Europäischen Union in Vienna on January 13, 2020. The conference brought up the problem of fictional democracy – a new form of fa.ade democracy that produces illiberal fictions of democracy and aimed at creating new visions for actively committed citizenship in a functioning democracy, embedded in a common and inclusive European Union. In order to achieve this, academics and researchers specialised in EU matters, as well as civil society activists, stakeholders, and practitioners as well as EU representatives were invited to develop strategies of strengthening active and participatory citizenship and functioning political communication methodologies."[Introduction]

With contributions from Gerda Füricht-Fiegl, Gertraud Illmeier, Babrik Kushwaha, Daniela Mussnig, Edina Paleviq, Alexandra Preitschopf, Zinaida Rozhkova and Franjo Steiner.

“When referring to liberal democracy, we imagine what the Solidarity Pact calls a 'vibrant democracy‘. It means more than voting every few years. Instead, to keep a democracy - of which civil society is an inherent part - vibrant, constant mindfulness and engagement is necessary, in the Caucasus as well as in Austria and other EU countries.”

G. Illmeier / D. Mussnig / F. Steiner, On the Significance of Civil Society for Liberal Democracy

To access ePrints of single articles, please visit the website of the publishing house.

 

  • Titel: Democracy is (No!) Fiction
  • Herausgegeben von: Dr. Erhard Busek, Dr. Silvia Nadjivan
  • Ausgabe: 4/2020

Der Donauraum Bezugsquelle

Einzelhefte sind zum Preis von € 11,- bzw. Doppelausgaben zu € 22,- (ermäßigter Bezug - 20% für Institutsmitglieder) über den Buchhandel oder den Böhlau Verlag Wien zu bestellen.

1 Jahrgang (4 Hefte) im Abonnement kann zu € 38,- über den Böhlau Verlag Wien bestellt werden. Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50 Prozent der Kosten.

Beiträge: Bitten richten Sie Manuskripte per E-Mail direkt an das Institut:

Institut für den Donauraum und Mitteleuropa
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at

Rückfragen und Auskünfte:
Mag.(FH) Daniela Neubacher, MA
d.neubacher@idm.at 
Tel: +43/1/319 72 58-23
Fax +43/1/319 72 58-4

Hinweis: Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernimmt das IDM keine Verantwortung. Die Redaktion entscheidet über Erscheinen und Erscheinungstermin und nimmt etwaige redaktionelle Änderungen am Text, das Einverständnis der AutorInnen voraussetzend, selbständig vor.

Podcast Player

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.