logo web

IDM Policy Paper Series

Die IDM Policy Paper Series (IDM PPS) setzt sich in regelmäßigen Abständen mit aktuellen politischen Fragestellungen mit Fokus auf den Donauraum, Mittel- und Südosteuropa auseinander. Wechselnde renommierte AutorInnen entwickeln dazu Handlungsempfehlungen (Policy Solutions - PS), die sich an EntscheidungsträgerInnen, ExpertInnen, JournalistInnen und die interessierte Öffentlichkeit richten. Ziel dabei ist es mit maximal 12.000 Zeichen die Problemstellung zu umschreiben sowie konkrete Lösungsansätze aufzuzeigen. Zum Abschluss können weitere Informationen zur Vertiefung bereitgestellt werden (PPS). Das Redaktionsteam wählt die Themen aus und identifiziert die AutorInnen. Die Inhalte werden redaktionell bearbeitet, geben aber nur die Meinung der VerfasserInnen wieder. Die IDM PPS ist barrierefrei verfügbar.

IDM Policy Paper Series 2/2018

IDM Policy Paper Series 2/2018

 IDM pps teaser.png

Die Bedeutung der EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR) für Universitäten am Beispiel der Universität für Bodenkultur Wien

Margarita Calderón-Peter/Bernhard Wolfslehner/Martin Gerzabek

Die 2011 beschlossene EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR) ist von besonderer Bedeutung für österreichische Universitäten, denen hier aufgrund der geographischen Lage eine Brückenrolle zukommt.
Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) hatte traditionell bereits in den 1980er Jahren enge Kooperationen mit Universitäten in den Nachbarländern (»Grüner Verbund« mit Universitäten in Ungarn und der damaligen Tschechoslowakei). Mit dem Wegfall des Eisernen Vorhangs und dem Beginn des ERASMUS-Programms weitete die BOKU die Kontakte zu den Universitäten in den Ländern Zentral- und Südosteuropas aus und intensivierte diese später in Projekten der Aktionen Österreich-Ungarn, Österreich-Slowakei und Österreich-Tschechische Republik sowie in den Netzwerken des Central European Exchange Program for University Studies (CEEPUS).