logo web

IDM Policy Paper Series

Die IDM Policy Paper Series (IDM PPS) setzt sich in regelmäßigen Abständen mit aktuellen politischen Fragestellungen mit Fokus auf den Donauraum, Mittel- und Südosteuropa auseinander. Wechselnde renommierte AutorInnen entwickeln dazu Handlungsempfehlungen (Policy Solutions - PS), die sich an EntscheidungsträgerInnen, ExpertInnen, JournalistInnen und die interessierte Öffentlichkeit richten. Ziel dabei ist es mit maximal 12.000 Zeichen die Problemstellung zu umschreiben sowie konkrete Lösungsansätze aufzuzeigen. Zum Abschluss können weitere Informationen zur Vertiefung bereitgestellt werden (PPS). Das Redaktionsteam wählt die Themen aus und identifiziert die AutorInnen. Die Inhalte werden redaktionell bearbeitet, geben aber nur die Meinung der VerfasserInnen wieder. Die IDM PPS ist barrierefrei verfügbar.

IDM Policy Paper Series 4/2017

IDM Policy Paper Series 4/2017

 IDM pps teaser.png

Brain Gain im Donauraum durch den Brexit?

Friedrich Faulhammer


Der für viele unerwartete Ausgang des Referendums über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union vom 23. Juni 2016 stellte eine bisher ungekannte Bruchlinie in der jüngeren Geschichte Europas dar. Auch über ein Jahr später sind die Folgen dieses historischen Ereignisses in letzter Konsequenz noch nicht absehbar, da viele offene Fragen bezüglich der (gemeinsamen) Zukunft Kontinentaleuropas und Großbritanniens unbeantwortet sind. Diese manifeste Unsicherheit betrifft in besonderem Maße auch die Universitäten und die europäische Forschungslandschaft, die durch die möglichen Auswirkungen des Brexits vor umfassenden Herausforderungen und notwendigen Veränderungsprozessen stehen könnten.