logo web

Info Europa

Informationen zur erweiterten EU und Zusammenarbeit in Mittel- und Südosteuropa.

 Das Abonnement ist um € 40,-- pro Jahr erhältlich. Inkludiert sind mind. 3 Ausgaben von Info Europa, darunter der jährlich erscheinende Kulturführer Mitteleuropa. 
 Für StudentInnen und ForscherInnen gilt ein ermäßigter Preis von € 15,--. 
 IDM-Mitglieder erhalten die Zeitschrift gratis!

Alles geht? Vereinbarkeitsmodelle im Donauraum

Alles geht? Vereinbarkeitsmodelle im Donauraum

(Info Europa 3/2015, Beilage zur Wiener Zeitung am 23.09.2015)

Mehr Stress, höhere Kosten und weniger Zeit zu zweit – und dann auch noch das Betreuungsproblem: Kein Wunder, dass es immer öfter beim bloßen Kinderwunsch bleibt. Die Folgen sind weitreichend und gehen über das Fehlen des „fröhlichen Kinderlachens“ donauauf- und -abwärts weit hinaus: In der Wirtschaft fehlen die qualifizierten Arbeitskräfte, und immer weniger Pensionsbeiträger müssen immer mehr Pensionsbezieher erhalten.

Natürlich ist die Entscheidung für ein Kind immer eine ganz persönliche. Dennoch: Solange Kinder für Frauen erst zum Karriereknick, dann in die Teilzeitfalle und schließlich zur Pensionsarmut führen, wird die Entscheidung oft negativ ausfallen. Und auch Männer wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen.

Die Antworten, die die Gesellschaften im Donauraum auf diese Fragestellungen haben, sind von unterschiedlichen geschichtlichen Voraussetzungen geprägt. Was aber überall zu beobachten ist, sind retraditionalistische Strömungen, die das Rad in Richtung Biedermeier zurückdrehen wollen – zum Schaden für die ganze Gesellschaft.

Mit Beiträgen von Karin Liebhart, Sophie Karmasin, Karin Dvořáková, Aga Trnka-Kwiecinski, Daniela Koleva et al.

 

Podcast Player

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.