logo web

Info Europa

Informationen zur erweiterten EU und Zusammenarbeit in Mittel- und Südosteuropa.

 Das Abonnement ist um € 40,-- pro Jahr erhältlich. Inkludiert sind mind. 3 Ausgaben von Info Europa, darunter der jährlich erscheinende Kulturführer Mitteleuropa. 
 Für StudentInnen und ForscherInnen gilt ein ermäßigter Preis von € 15,--. 
 IDM-Mitglieder erhalten die Zeitschrift gratis!

Kulturführer Mitteleuropa 2020

Kulturführer Mitteleuropa 2020

Einmal pro Jahr erscheint das Themenheft "Info Europa" mit Kulturschwerpunkt als "Kulturführer Mitteleuropa". Nächster Erscheinungstermin: 2. April 2020, u.a. als Beilage zur Tageszeitung "Die Presse" (1) 

Stay at home - turn digital

Wir möchten auch jenen, die noch kein Abo haben, IDM-Mitglied sind oder es aufgrund der häuslichen Corona-Isolation nicht zum Zeitungsstand schaffen, den Zugang zu unseren Publikationen ermöglichen. Erstmals stellen wir daher die gesamte Ausgabe kostenlos als ePaper zur Verfügung. Unter diesem Link können Sie die Neuerscheinung entspannt online durchblättern und lesen! 

Heldinnen und Helden von gestern. Erinnerungskultur im Donauraum 

Gleich zu Beginn ein Geständnis: Wir haben uns für dieses Heft kein leichtes Thema ausgesucht. Die vorliegenden 24 Seiten des Kulturführers Mitteleuropa 2020 liefern sicherlich mehr Fragen als Antworten: Leben wir in einer post-heroischen Zeit? Ist der (Super-)Held nur noch ein Relikt eines abgeschlossenen Kapitels europäischer Geschichte? Spätestens seit der politischen Propaganda der NS-Zeit und den Folgen von Führerkult und Heldenverehrung im 20. Jahrhundert wird der HeldInnen-Begriff vielerorts gemieden. Es scheint, als hätte er heute nur noch in Comics, Computerspielen, Filmen und im Sport seine Daseinsberechtigung. Doch wie sieht eine Zukunft ohne HeldInnen von gestern aus? An wen erinnern wir uns – und wie? 

Während im Stadtbild Lembergs die Konturen von Nostalgie und Kommerz verschwimmen, erzählen die Straßen Wiens und Budapests davon, wie man mit Heldennamen Orientierung schaffen wollte. Am Balkan wie auch in Ungarn oder Polen erfährt der Heldenkult ein Revival und in der Ukraine spaltet ein neuer nationaler Heldenmythos die Gesellschaft. In Österreich nehmen wir das Jubiläum 25 Jahre EU-Beitritt zum Anlass, um Kulturschaffende Bilanz ziehen zu lassen und erfahren von alten Grenzüberschreitungen und neuen Barrieren. Und wir fragen uns, warum im Gruppenbild der Helden die Damen so oft fehlen.

Ich lade Sie ein, uns auf dieser Entdeckungsreise durch die Vielfalt und Lücken europäischer Erinnerungsprozesse zu begleiten. Lernen Sie Menschen und ihre Projekte kennen, die das gemeinsame Erinnern erfolgreich praktizieren!
[Editorial, DN]  

Das IDM wünscht Ihnen viel Freude beim Lesen!  

header fb

Yesterday's Heroes and Heroines: Der Soundtrack zum Heft

On the occasion of the IDM thematic issue on remembrance culture in the Danube Region entitled "Heroes/Heroines of Yesterday" in April 2020, we offer you a playlist inspired by the phenomen of heroism. We are open for recommendations (all genres, languagues and tastes welcome). Subscribe now to our Spotify-Playlist.






(1) Aufgrund eines Druckfehlers fehlt in der Printausgabe leider das Logo des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKOES). Die Online-Ausgabe ist davon nicht betroffen.


ERRATUM

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.