logo web

Das IDM Veranstaltungsprogramm

Einen Kernpunkt der Aktivitäten des IDM bildet unser umfassendes Veranstaltungsprogramm.
Das IDM organisiert Seminare, Symposien, Vorträge, u.v.m., um eine breite öffentliche Diskussion aktueller, den Donauraum, Mittel- und Südosteuropa betreffender Themen zu ermöglichen.

Veranstaltung  Donnerstag, 27. Juni 2019

Drahtscheren am Eisernen Vorhang 1989: Politische Inszenierung zwischen Hoffnung und Bedrohung

Drahtscheren am Eisernen Vorhang 1989: Politische Inszenierung zwischen Hoffnung und Bedrohung






Drahtscheren am Eisernen Vorhang 1989:

Politische Inszenierung zwischen Hoffnung und Bedrohung

 27. Juni 2019, 19 Uhr, Haus der Geschichte Österreich

Am 27. Juni 1989 posierten der österreichische und der ungarische Außenminister bei Klingenbach für eines der wichtigsten Fotos vom Ende des Kalten Krieges. Das sorgfältig inszenierte Ereignis war die österreichische Reaktion, nachdem Ungarn den „Eisernen Vorhang“ schon abgebaut hatte. Diskutiert wird an diesem Abend, wie Bilder Politik prägen - und umgekehrt.

Es diskutieren:

Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek, IDM

Pivatdoz. Dr. Karin Liebhart, Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien

Dr. Istvan Szent-Iványi, MEP, Staatssekretär Ungarns a.D.

Moderation: Mag. Anna-Maria Wallner, Leiterin des Debattenressorts bei "Die Presse"

Eintritt zur Veranstaltung frei

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa

  • Beginn: Donnerstag, 27. Juni 2019, 19:00 Uhr
  • Ende: Donnerstag, 27. Juni 2019, 21:00 Uhr
  • Ort: Haus der Geschichte Österreich (hdgö)
  • Adresse: Neue Burg, Heldenplatz, 1010 Wien
  • Auskunft: Mag.a Irene Pittnauer-Wolfram
  • Auskunft E-Mail: irene.pitnauer-wolfram@hdgoe.at
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen