The Erhard Busek Ambassador Talks: Die Ukraine als Schlüssel zur Sicherheit und zum Wohlstand in Europa

Date/Time
June 27, 2024
16:00 - 17:30 CEST/CET


The Erhard Busek Ambassador Talks 

Die Förderung transnationaler und interkultureller Diskussionen sowie das Zusammenbringen von Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund waren besondere Anliegen des verstorbenen IDM-Vorsitzenden Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek. 

Um sein Werk und Andenken zu ehren, hat das IDM die Veranstaltungsreihe „The Erhard Busek Ambassador Talks“ initiiert, die einem breiten Publikum die Möglichkeit bieten, die Botschafter*innen aus Ländern des Donauraums und Mitteleuropas kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. 

S.E. Dr. Vasyl Khymynets

Botschafter der Ukraine in der Republik Österreich 

 

Seminar room, Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (Institute for the Danube Region and Central Europe), 

Hahngasse 6/Mezzannin,

1090 Wien/Vienna 

 

For registration, scroll below.

 


Programme 

 

Begrüßung 

Univ. Prof.in Eva Schulev-Steindl

Stv. Vorsitzende des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)

Rektorin der Universität für Bodenkultur

 

Ein Gespräch mit  

S.E. Dr. Vasyl Khymynets

Botschafter der Ukraine in der Republik Österreich

 

Moderation 

Mag. Sebastian Schäffer, MA

Direktor des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) 

 

Im Anschluss laden wir zu einem Empfang. 


Abstract 

Die Ukraine spielt eine entscheidende Rolle für die Stabilität und den Wohlstand in Europa. Der anhaltende Krieg in der Ukraine stellt nicht nur eine Bedrohung für die regionale Sicherheit dar, sondern auch für die gesamte europäische Stabilität. Durch ihren Widerstand fungiert die Ukraine als Schild gegen totalitaristische Regime und schützt damit die demokratischen Werte Europas. 

Darüber hinaus bietet die Ukraine enorme Potenziale in den Bereichen Technologie, Landwirtschaft und Industrie, die zur wirtschaftlichen Diversifizierung und zum Wachstum in Europa beitragen können. Eine industrielle und technologische Entwicklung in der Ukraine könnte die Innovationskraft Europas erheblich stärken. 

Die strategische Partnerschaft der Ukraine mit der Europäischen Union stärkt die Integrität und Widerstandsfähigkeit gegen externe Bedrohungen. Die Aufnahme der Ukraine in die EU würde nicht nur die europäische Solidarität vertiefen, sondern auch den Markt erweitern und neue wirtschaftliche Möglichkeiten schaffen. 

Ein stabiler und prosperierender ukrainischer Staat ist daher von zentraler Bedeutung für ein sicheres und wohlhabendes Europa. Die europäische Unterstützung und Integration der Ukraine sind somit nicht nur aus moralischen, sondern auch aus strategischen Gründen essenziell. 


Anmeldung zum Zoom-Webinar.

Anmeldung für Teilnahme am Institut:

0 + 6 = ?







Categories