logo web

IDM Geschichte

Mehr als 60 Jahre Forschungsarbeit für den Donauraum

Das IDM wurde 1953 als "Forschungsinstitut für Fragen des Donauraumes" gegründet. Es war über Jahre die einzige wissenschaftliche Einrichtung in Österreich, die sich selektiv der Donauraumforschung widmete.

idm1993 hat das Forschungsinstitut – nunmehr Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) – unter seinem Vorsitzenden Univ. Prof. Dr. Norbert Leser und dessen Nachfolger (seit 1995) Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek (CV) neue Arbeitsimpulse erhalten und seine Tätigkeit auf ganz Mittel- und Südosteuropa ausgedehnt.

Das IDM ist heute ein außeruniversitäres Forschungsinstitut auf Vereinsbasis - getragen von Einzel- und Firmenmitgliedern - mit Sitz in Wien. Seit 1. April 2011 ist das IDM strategischer Kooperationspartner der Universität für Bodenkultur (BOKU) Wien.

Es wird aus Mitteln des Bundeskanzleramts, der österreichischen Bundesministerien für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft; für Bildung und Frauen; für Europa, Integration und Äußeres sowie seitens einzelner Bundesländer, Städte, der Wirtschaftskammer Österreich, der Oesterreichischen Nationalbank und privater Förderer unterstützt.